Dienstag, 30. August 2016

Unser Patenkind hatte Geburtstag

Am 21.Mai hatte Ruslan, eines unserer Patenkinder, Geburtstag. Und jetzt ENDLICH hatten wir die Möglichkeit ihm sein Geschenk zukommen zu lassen. Der nun 15 Jährige Ruslan hatte sich nichts sehnlicher gewünscht, als eine funktionierende Kamera, weil er mit seiner Schule und der weißrussischen Assoziation viele Ausflüge macht, von denen er nur wenige Erinnerungen mitnehmen kann. 

Franci, die persönlich sehr guten Kontakt zu dem Jungen hat setzte nun also einige Hebel in Bewegung. Bereits Anfang des Jahres bekam sie eine sehr gut erhaltene und voll funktionsfähige Spiegelreflexkamera GESCHENKT um zu Ruslan nach Gomel zu schicken. Pünktlich zum Abreise-Termin der Kinder, zurück nach Hause, wurde also ein Paket für Ruslan und seine Familie gepackt. 
Für die kleine Taysia gab es ein paar Malsachen, für die Mutti Tee, Kaffee und Parfüm und für den behinderten Arseny einen Gymnastikball und Anti-Stress-Bälle zum Training für die Hände. Alles gut verpackt ging es nun im Bus auf die Reise nach Weißrussland. Noch am selben Tag der Ankunft holte die Familie ihr Paket  in der Assoziation ab und Ruslan bekam endlich sein Geburtstagsgeschenk. Er wusste im Vorfeld, DASS er etwas bekommt, jedoch natürlich nicht was und so war seine Freude umso größer. Sofort schickte er Franci folgendes Bild.


Dieses Bild spricht Bände, die Freude über sein Geschenk ist mehr als ersichtlich. Wieder einmal wurde der Auftrag von "Gemeinsam für ein Kinderlächeln" bestens erfüllt. 

Sonntag, 14. August 2016

Ein Zwillingskinderwagen für Gomel

Am 13.08.2016 ereilte uns noch eine sehr dringliche Bitte! Es wird ganz dringend noch bis zum 19.08.2016 ein Zwillingskinderwagen für ein neugeborenes und ein behindertes Kleinkind gesucht! 

Ohne Umschweife machte sich "Gemeinsam für ein Kinderlächeln" wieder auf die Suche nach eben einem solchen Wagen. Und? Siehe da....


!!!!!!!
WAHNSINN
!!!!!!

Quasi über Nacht bekamen wir tatsächlich einen Zwillingswagen geschenkt! Ein Mega großes DANKESCHÖÖÖÖN geht an die !!!!!!!Kindertagespflege Abenteuerland in Wildau!!!!!!!!!In Windeseile verteilte sich unser Post bei Facebook und wurde genauso schnell auch beantwortet!
Einfach Klasse! Wir freuen uns, dass wir so schnell Hilfe bekamen, wodurch wir einer Mutti in Gomel das Leben deutlich erleichtern können!

Samstag, 13. August 2016

Übergabe an die Kinder aus Gomel 2016

Es war wieder einmal sooooo schön... 

Die Freude in den Augen der Kinder ist jedes mal wieder unbeschreiblich. Nachdem alle ihre Taschen bekommen haben wurde wie immer wie wild in den Zimmer gestöbert, getauscht, gespielt...



Diesmal sogar mit Spaß für Klein UND Groß... Wasserschlacht mit den geschenkten Wasserspritzpistolen, welche dann etwas ausuferte und den ein oder anderen direkt unter die Dusche verfrachtete.^^ Alle hatten großen Spaß. 
Ein Großes Dankeschön gilt an dieser Stelle allen Helfern und Helferinnen für die geschenkten Spielsachen, Schmuck, Süßigkeiten, Malsachen, ect.
Die Kinder lachen und wir sind geschafft...

Sonntag, 31. Juli 2016

Tschernobylkinder in Kablow

Endlich ist es wieder soweit. Die Kinder aus Gomel sind in Storkow... Am 30.07.2016 organisierten wir gemeinsam mit dem Aktionskreis Kinder von Tschernobyl einen erlebnisreichen Tag auf dem Kablower Sportplatz. Viele Helferlein standen bereit und warteten auf die Ankunft der Kinder. Gegen 14.30 Uhr war es dann endlich soweit. Als erstes gab es Kaffee und leckeren Kuchen für alle Anwesenden. Im Anschluss begannen die Kinder in Gruppen die einzelnen Stationen zu durchlaufen... Basteln, malen, schminken, Übungen mit der Feuerwehr, Torwandwerfen, Bogenschießen und schließlich die Zeesener Biker-Gruppe... Bereits nach kurzer Zeit tauten die Kinder auf und hatten wirklich sehr viel Spaß. Das absolut ungeschlagene Highlight des Tages waren unsere Biker, die Ihre Motorräder bestaunen ließen. Die Kinder durften die Bikes aus nächster Nähe unter die Lupe nehmen, darauf sitzen und ein bisschen am Gasgriff drehen... Ein unglaublicher Lärm und viele große leuchtende Augen... Als Krönung starteten die Biker noch eine kleine Runde und riefen zu einer kleinen Spritztour auf... Schnell wuchs die Reihe der wartenden Kinder, jedes wollte eine Runde über den Sportplatz mitfahren und so steigerte sich nochmals der Spaßfaktor enorm. In meinen Augen eine volle Punktlandung. Das war zweifelsohne eine gelungene Aktion, doch auch die Feuerwehr hatte ein bisschen Action mitgebracht. "Löschübungen" mit der Kübelspritze. Kleine Blechbüchsen zu einer Pyramide getürmt mussten abgeschossen werden, wobei immer einer Pumpen musste und einer spritzte... Schnell stellten wir fest, dass trotz des Feuerwehroutfits, welches die Kinder anziehen konnten, der Spaßfaktor an dieser Stelle nicht überragend hoch war und so stellte sich kurzentschlossen ein Mitglied der SG Aksania Kablow als lebende Zielscheibe zur Verfügung. Plötzlich lachten und kicherten auch hier die Kinder völlig ausgelassen hinter der Spritze. Beim Basteln beruhigten sich die Kinder schnell wieder und bemalten lauter Krönchen und Gipsfiguren. Unsere Kinderschmink-Crew hatte alle Pinsel voll zu tun und so entstand ein Pirat oder Batman nach dem anderen, sowie das ein oder andere Bienchen oder Hello Kitty... Beim Bogenschießen und Blasrohrpusten wurden für alle Kinder Urkunden erstellt. Im Anschluss kamen alle zum Abendbrot zusammen. Der Kablower Fleischer spendete ein reichhaltiges und super leckeres Buffet. Dann wurden die Kinder wieder nach Storkow gefahren. Ich denke, dass sie nicht mehr lange wach waren, nach diesem aufregendem Tag. Die vielen Helfer und Organisatoren grillten noch gemütlich zusammen bevor alles wieder abgebaut und aufgeräumt wurde.





Sonntag, 29. Mai 2016

Raphael aus Österreich


Seit seiner Geburt am 07.09.01 leidet Raphael an der derzeit noch

unheilbaren Krankheit „Ichthyose“, die auch Fischschuppenkrankheit
genannt wird.





Im Jahr 2014 unterstützten wir das erste mal Andrea Raab beim Adventsmarkt für Raphael. 
Dort wurden viele unserer Trosttierchen und andere gestrickte und gehäkelte Tiere und Kleidung verkauft. Der Erlös aus diesem Adventsverkauf wurde für Raphaels "Knabberfisch"-Therapie genutzt. Diese Fische befreien Ihn täglich von seinem "Schuppenpanzer" wodurch es ihm möglich ist Stifte zu halten, sich niederzuknien, Dinge vom Boden aufzuheben und vor allen Dingen mit seinem Bruder und Freunden zu spielen. 


Auch in diesem Jahr findet wieder ein Adventsmarkt für Raphael statt und so freuen wir uns mitteilen zu können, dass Wir die Familie wieder mit einigen Sachen unterstützen können. 
Heute gab es die Übergabe mit dem Papa von Raphael, der für ein paar Tage in Berlin unterwegs war. 



125 Schlüsselanhänger , 25 Tierchen , 40 Mützen , 17 unterschiedliche Sets mit Mützen , Socken , Handschuhe , 4 Puppentragetaschen , 5 Halstücher , 50 Teile Babysachen , 14 Teile Kleinkinderbekleidung gehen mit auf die Reise nach Österreich.








Wie es mit dem Adventsmarkt weiter geht, werden wir berichten wenn es soweit ist. Alles was dabei nicht verkauft wird, wird einem anderen Guten Zweck zugeführt. 

Ruslans Geburtstags-Päckchen

Am 21.05. hatte unser lieber Ruslan Geburtstag und so machte sich ein Päckchen auf den Weg zu ihm nach Gomel. Natürlich konnten wir wieder mal nicht an uns halten und so ist aus dem Geburtstag-Päckchen für Ruslan ein Sammelpaket für die ganze Familie geworden. 
Er hat versprochen mit dem Auspacken zu warten bis wir uns wieder via Skype verbinden. So kann ich doch noch irgendwie dabei sein, wenn er seine lang ersehnte Kamera bekommt, die mir ein Großzügiger Spender für ihn hat zukommen lassen... 



Die Kamera für Ruslan



für Arseny einen Gymnastikball für Gleichgewichtsübungen 
und "Antistressbälle" für Training der Hände 



ein paar Strickpüppchen für die Kinder der Familie




für Taisia ein paar Malsachen



Tee und Kaffee für die Familie


Donnerstag, 25. Februar 2016

Vorbereitungstreffen mit dem Aktionskreis "Kinder von Tschernobyl"

Gestern, am 24.02.2016, durften wir eine Versammlung des Aktionskreises "Kinder von Tschernobyl" besuchen und haben wieder ein paar Neuigkeiten mitgebracht. Nach einer kleinen Begrüßungsrunde in der sich jeder kurz vorstellte wurden wichtige Details besprochen, wie zum Beispiel die Termine für das kommende Jahr. So steht nun fest, dass die Kinder aus Gomel vom 25.07.-19.08. in Storkow/Hirschluch sein werden. 
Es wird wieder Kinderkleidung benötigt, in allen Größen. Ebenso wurde der Weihnachtstransport ausgewertet und neue "Bestimmungen" bekannt gegeben.Wir müsasen in diesem Jahr noch akriebischer kennzeichnen und abwiegen. Marken müssen gekennzeichnet werden und jeder einzelne Buntstift, jedes Blatt Papier gezählt.Kleidung wird nur abgewogen und in Kg angegeben.
Da jeder Aufenthalt der Kinder Geld kostet wurde auch wieder einiges geplant um Spenden zu bekommen, wie zum Beispiel Kunstversteigerungen. 30.000 Euro müssen in die Kasse kommen um alles abdecken zu können. Wer spenden möchte, kann sich auf folgendem Link weiter informieren.
Hilfe für den Aktionskreis Kinder von Tschernobyl
Geplante (noch nicht 100% feste) Termine für den Aufenthalt der Kinder:
25.07. - Ankunft der Kinder in Hirschluch
28.07. Ausflug nach Peitz (Drewitz-Rodelbahn)
02.08. Ausflug nach Rüdersdorf
06.08. Tag der offenen Tür in Hirschluch
09.08. Ausflug ins Irrlandia Storkow
15.08. Ausflug in den Filmpark Babelsberg
17.08. Abschiedsabend
19.08. Abfahrt der Kinder nach Gomel